binschonda Coronavirus-Testkonzept

Im Zuge der vom Bund erlassenen neuen „Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 (TestV)“ ermöglicht binschonda symptomfreien BewohnerInnen, KlientInnen, dem Pflegepersonal und Besuchspersonen ab sofort die Testung unter Anwendung sog. „Point of Care – PoC“ Antigen-Tests. Mit der Durchführung der Tests beteiligt sich binschonda aktiv an der Umsetzung der Nationalen Teststrategie SARS-CoV-2 zur Verhütung der Verbreitung des Coronavirus.

Die PoC Antigen-Tests dienen der Feststellung akuter Infektionen und weisen das Virus innerhalb weniger Minuten durch einen Abstrich des Rachens nach. Bei Auftreten eines positiven Antigen-Testergebnisses ist eine diagnostische Bestätigung durch die etablierte PCR-Testung zwingend erforderlich. Ansprechpartner für die Durchführung von PCR-Tests sind Hausärzte, spezialisierte COVID-Praxen sowie die Gesundheitsämter.

Für die Durchführung der PoC-Antigen-Schnelltests bei binschonda:

• gibt es ein unternehmensspezifisches Testkonzept,
• wird eine schriftliche Einwilligungserklärung der zu testenden Personen eingeholt,
• wird speziell geschultes eigenes medizinisches Fachpersonal eingesetzt,
• werden ausschließlich zugelassene und vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) empfohlene PoC-Tests verwendet,
• werden ausgewählte, geeignete binschonda-Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt bzw. die Tests in die Routine-Pflege und -Betreuung integriert,
• wird den test-durchführenden MitarbeiterInnen persönliche Schutzausrüstung für die Abstrich-Entnahme zur Verfügung gestellt,
• gilt die konsequente Einhaltung der etablierten Hygienemaßnahmen.

Das binschonda unternehmensinterne Coronavirus-Testkonzept beinhaltet weiterführende Informationen. Für weitere Fragen stehen wir gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.