Wohngemeinschaften

Unsere Zielsetzung ist es, allen Bewohnern ein auf ihre persönlichen Wünsche zugeschnittenes Umfeld zu schaffen. Vorhandene Fähigkeiten und Ressourcen sollen erhalten und gefördert werden. Das Recht auf Würde und Selbstbestimmung der Betroffenen ist für uns Selbstverständlichkeit. Mehr zu den von binschonda betreuten Wohngemeinschaften finden Sie hier:

 

WG im Wegedorn Center Berlin
(Altglienicke)

Kontakt:
Semmelweisstr. 100
12524 Berlin-Altglienicke

Schwester Dragana Malijevic, fachliche Leitung

Telefon 0163 748 9804

Email wg@binschonda.de

Anhahrt B 162, B 164

WG am Thälmann-Park Berlin (Prenzlauer Berg)

Kontakt:
Diesterwegstraße 1
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Schwester Tijana Kusic, Fachliche Leitung

Telefon 0163 7487 301

Emailwg@binschonda.de

Anhahrt M 2, M 10

WG mit Schwerpunkt Demenz
(Prenzlauer Berg)

Kontakt:
Danziger Straße 81
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Sandra Boening, Teamleiterin

Telefon 0163 7487 319

Email wg@binschonda.de

Anhahrt M 2, M 10

WG am Teltowkanal
(Teltow/Altglienicke)

Kontakt:
Semmelweisstr. 100
12524 Berlin-Altglienicke

Tatjana Milosevic, Teamleiterin

Telefon 0163 748 9804

Email wg@binschonda.de

Anhahrt B 162, B 164

Seit den erfreulichen Änderungen des Pflegestärkungsgesetzes gewinnen neue Möglichkeiten von Pflegeangeboten an Bedeutung. So ergänzen Tages- und Nachtpflegen eine optimale Versorgung und ermöglichen den Bedürftigen lange in ihrer häuslicher Umgebung zu verbleiben.

Noch immer ist zu wenig bekannt, dass Tages- und Nachtpflege sowie ambulante Pflegeleistungen parallel in Anspruch genommen werden können. Die beiden Leistungsangebote werden nicht mehr aufeinander angerechnet. Es stehen somit für die ambulante Pflege und Tagespflege jeweils 100 % Sachleistungen zur Verfügung. Nutzen Sie die Möglichkeiten und sprechen Sie binschonda an.

Tagespflege

Mehrere Jahre war binschonda auf der Suche nach einem geeigneten Objekt für eine eigene Tagespflege. Das Warten hat sich gelohnt.

In der Treskowallee 121 – quasi vis a vis – werden wir eine altehrwürdige Villa mit direktem Zugang zum Carlsgarten und der angrenzenden Trabrennbahn um- und ausbauen. Bis zu 24 Nutzern werden wir dort einen hochwertigen und bestens betreuten Ort zum Verweilen, Unterhalten und Leben bieten. Bereits im Frühjahr 2019 sollen der Um- und Ausbau starten.

Haben Sie Interesse? Zögern Sie nicht uns anzusprechen. Gern nehmen wir Ihre Wünsche und Ideen in unsere Umsetzungsplanungen auf.

Tagesstätte für bis zu 24 Pflegebedürftige

Eröffnung 2019

Der eigene Garten dient dem Anbau von eigenem Obst, Gemüse und Kräutern. Sommer wie Winter wird sich Kaffeehaus-Atmosphäre verbreiten.

Kontakt:

Treskowallee 121
10318 Berlin-Karlshorst

Melanie Günther, Projektleitung

Telefon 0162 101 1268

Fax 030 5038 2055

Email tagespflege@binschonda.de

Anhahrt S 3; SB M17, 21, 27, 37, 67; Bus 296, 396

Gundsatz von binschonda

binschonda kooperiert mit der Gesellschaft zur Förderung altersgerechten Wohnens (FAW gGmbH), die sich auf die Planung und Vermietung von barrierefreien Wohn­gemein­schaften spezialisiert hat. Außerdem engagiert sich binschonda als aktives Mitglied Im AnbieterVerband Qualitätsorientierter Gesundheitseinrichtungen e.V. (AVG) sowie im Verein Selbst­bestimmtes Wohnen im Alter e.V. (SWA).

Unsere gemeinsame Zielsetzung ist es, für die Betroffenen ein Umfeld zu schaffen, das ein hohes Maß an Lebensqualität bietet. Vorhandene Fähigkeiten und Ressourcen sollen erhalten und gefördert werden. Das Recht auf Würde und Selbstbestimmung der Betroffenen ist für uns Selbstverständlichkeit.

In einigen Wohngemeinschaften betreuen wir auch Klienten mit demenziellen Erkrankungen. Anders als viele Menschen glauben, laufen Demenzerkrankte nicht weg, sondern sie haben ein genaues Ziel vor Augen. Häufig wollen sie in ihrer Welt zur Arbeit, Kinder zur Schule bringen oder haben andere, in ihrer Vergangenheit liegende, wichtige Aufgaben zu erledigen. Durch intensive Biographie- und Angehörigenarbeit versuchen wir das Handeln unserer Klienten zu verstehen, um ihre „Hinlauf-Tendenzen“ so zu lenken, dass sie für sich selbst keine Gefahr darstellen.

Das Beste für alle Beteiligten

Sobald Menschen intensiverer Pflege bedürfen, geraten auch Angehörige häufig schnell an ihre physischen und psychischen Grenzen. Oft lässt sich trotz aller Bemühungen die Pflege zu Hause nicht mehr gewährleisten. Wird der Verbleib in den eigenen Häuslichkeiten in Frage gestellt, bieten (Senioren-)Wohngemeinschaften eine attraktive Alternative zum Pflegeheim.

Die Pflegebedürftigen wohnen weiterhin selbstbestimmt in ihren eigenen 4 Wänden, genießen aber eine Rund-um-Versorgung entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse. Die familiäre und wohnliche Atmosphäre, der günstige Preis und das Bewusstsein, als Mieter selbstbestimmt agieren zu können, stellen dabei wichtige Vorteile dar. Unser Angebot richtet sich an Menschen aus verschiedenen Altersgruppen und mit unterschiedlichen Grunderkrankungen.

Ziel ist es, die Fähigkeiten der Bewohner zu erhalten und zu fördern.

Aus der Praxis