Beratung

Die zumeist viertel- und halbjährlichen Beratungsgespräche nach § 37 Abs. 3 SGB XI dienen u.a.:

  • Sicherstellung der pflegerischen Versorgung des Pflegebedürftigen,
  • Beratung über Entlastungsleistungen
  • Beratung in Fragen der Umsetzung wohnraumverbessernder Maßnahmen,
  • Pflegemittelbeschaffung,
  • der Erörterung von Hebetechniken sowie der
  • Beratung zu Möglichkeiten der Höherstufung.

Nutzen Sie das Beratungs-Gespräch mit unseren binschonda-Experten und vereinbaren Sie noch heute einen Termin.

Informationen und Rat mit Charme & Expertise

Lassen Sie sich von uns in allen praktischen und theoretischen Fragen rund um Pflege, Betreuung und hauswirtschaftlicher Hilfeleistung informieren.

Egal, ob in unserem Beratungsbüro, in den von uns betreuten Wohngemeinschaften oder nach Absprache bei Ihnen oder Ihren Angehörigen zu Hause, unsere Sozialarbeiter und examinierten Fachkräfte stehen Ihnen je nach Schwerpunkt beratend zur Seite.

binschonda wird Sie entlasten und Ihnen helfen, Ihre persönliche Situation zu meistern. Wir prüfen für Sie Anspruchsvoraussetzungen und Leistungsarten. Anschließend beraten und unterstützen wir Sie bei der Beantragung eines Pflegegrades sowie während des Bewilligungsverfahrens.

Allgemeine Beratungsschwerpunkte sind:

  • Beantragung der Kostenübernahme durch einen Sozialhilfeträger (Hilfe zur Pflege; SGB XII)
  • Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige (Ersatzpflege gem. § 39 SGB XI)
  • Spezielle Anleitung und Schulung von pflegenden Angehörigen und anderen Pflegepersonen (§ 45 SGB XI)
  • zusätzliche Betreuungs- und Ergänzungsleistungen gem. § 45 a und b SGB XI Wohnraumanpassung sowie alternativen Wohnformen

Pflegefachliche Beratungsschwerpunkte:

  • Durchsetzung von Widersprüchen
  • Ermittlung des individuellen Hilfebedarfs während des Erstbesuchs
  • Vorbereitung und Teilnahme an Besuchen des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK)
  • Tipps zur Verbesserung und Erleichterung der häuslichen Pflege (Hautpflege, Lagerungstechniken, Ernährung, Dekubitus u.ä.)
  • Psychosoziale Unterstützung (Hilfe bei der Vermeidung von Krisensituationen)

Antragstellungen

Wir beraten und unterstützen Sie gern bei der Antragstellung von Leistungen der Krankenkasse, der Pflegeversicherung, Versorgungsämtern, Sozialämtern und sonstigen Behörden, zum Beispiel:

  • Häusliche Krankenpflege
  • Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel
  • Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung
  • Haus(not)ruf
  • Leistungen des Schwerbehindertenrechts (SchwbG)
  • Verhinderungspflege / stundenweise Ersatzpflege
  • Schwerbehindertenausweis
  • Sonderfahrdienst / Krankentransport
  • Ambulante Wohnformen
  • Menüservice / fahrbarer Mittagstisch
  • Beratung zu ergänzenden therapeutischen Leistungen und Heilmitteln (Logopäden, Physiotherapeuten u.ä.)
  • Befreiung von Zuzahlungspflichten
  • und vieles mehr …

Nutzen Sie den Online- Chat, rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Mail an info@binschonda.de!